Neuer Bus für den Löschzug

Mitte Dezember letzten Jahres bekamen wir vom Jugendfreizeitwerk Köln e.V. über unseren Kameraden David Lüdtke das Angebot, einen gebrauchten Ford Transit zu kaufen. Das Jugendfreizeitwerk Köln hatte ein neues Fahrzeug bekommen und für das alte keine Verwendung mehr.

Nach Begutachtung durch unsere Kfz – Mechaniker, Alexander Schmitz und Andreas Ollig, wurde gemeinsam mit dem Vorstand des Fördervereins und der Löschzugführung das Angebot besprochen und über die spätere Verwendung beratschlagt.
Dabei wurde besprochen, dass es unter anderem eine sinnvolle Hilfe und Ergänzung, insbesondere für unsere Jugendfeuerwehr wäre. Es erleichtert die Beförderung der Jugendlichen beim Übungsdienst, da die Jugendlichen aufgrund der hohen Anzahl bisher mit unserem Mannschaftstransportwagen in mehreren Etappen gefahren werden musste. Weiterhin ist der neue Bus eine Hilfe bei Ferienfahrten und sonstigen Ausflügen.
Zudem kann der Bus von den aktiven Kameraden genutzt werden, um damit zu Lehrgängen und weiteren dienstlichen Veranstaltungen zu fahren. Damit steht der eigentliche Mannschaftswagen des Löschzuges den Kameraden für Einsätze weiter zur Verfügung.

Angesichts der vielen Vorteile war der Entschluss schnell gefasst und das Angebot wurde angenommen.

Um den Bus wieder zulassen zu können, musste er eine neue TÜV Abnahme bestehen. Dazu mussten zuvor einige kleine Karosserie und Wartungsarbeiten erledigt werden. Diese Arbeiten wurden durch die Firma Brands Fahrzeugtechnik aus Frechen erledigt und gesponsert.

Damit der Bus eine grüne Umweltplakette bekommt, musste ein Dieselpartikelfilter nachgerüstet werden. Der ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden der Kölner Ford Werke, Wilfried Kuckelkorn, übernahm neben den dafür aufzuwendenden Kosten zusätzlich auch noch den Kaufpreis.

Nachdem alle Arbeiten fertig waren, konnten wir den Bus am 16. Februar 2016 zulassen und den Kameradinnen und Kameraden der Jugendfeuerwehr sowie der Aktiven Wehr seiner Bestimmung übergeben.

Die laufenden Unterhalts - und Wartungskosten werden durch den Förderverein des Löschzuges Stommeln übernommen.
Sponsoren hierfür sind herzlich willkommen und gerne gesehen.

Wir möchten uns bei allen beteiligten Kameradinnen und Kameraden, und ganz besonders bei unseren Sponsoren, der Firma Brands Fahrzeugtechnik und Herrn Wilfried Kuckelkorn, recht herzlich bedanken. Ohne diese Unterstützung wäre die Realisierung des Projektes nicht möglich gewesen.


DANKE!!!!

Autor: David Lüdtke